smart power anywhere
Made in Switzerland
Menu

IBS Thun und der Oekoladen Thun realisieren gemeinsam ein Pilotprojekt im Bereich erneuerbare Energie.

Marlene Feller, Geschäftsinhaberin vom Oekoladen Thun, betreibt ab Freitag 28. Juli für 2 Monate oberhalb Adelboden eine Alp in Richtung Bütschi mit diversen Tieren. Die 6 Milchkühe müssen täglich zweimal gemolken werden, da kommt die Firma IBS zum Zuge. Die Aufgabe war ein mobiles (portables) Energiesystem mit Solartechnik aufzubauen, welches die Melkanlage und diverse Kleinverbraucher zuverlässig betreibt und die auf Alpen ohne Strom regelmässig eingesetzten Generatoren überflüssig macht. Die Solaranlage hat den Vorteil, dass sie zuverlässig, geräuschlos und ohne Abgase arbeitet.

Die Alpsolaranlage mit einer Maximalleistung von 800Wp wurde nach eingehenden Testversuchen aufgebaut und besteht aus 2 IBS SK400 (400Wp/48V) portablen Solarmodulen welche über einen modernen MPP Solarregler mit Wandlertechnologie auf die 4 Stück 150Ah 24V Solarbatterien speist. Die Batterien liefern eine Energie von ca. 3kWh bei einer Dauerbelastung von 1kW, was eine Restenergie von 50% vorsieht.  Die durchschnittliche Ladeleistung ist 20A bei 29V. Bei normalem Melkbetrieb und guter Sonneneinstrahlung sind die Batterien nach 3h wieder geladen. Ein integrierter Datenlogger gibt über einen angeschlossenen Laptop detailliert Auskunft über alle Systemparameter.  Die Energie für die Melkanlage wird durch einen neuen IBS Hochleistungs-Wechselrichter mit 1600W von 24V auf Netzspannung 230V umgewandelt. Dieser hochkompakte und äusserst leistungsfähige Wechselrichter wurde speziell für einen Kunden im Fahrzeugbereich entwickelt und ist nun in diversen Versionen für anspruchsvolle Anwendungen verfügbar.

Eine Anlage in diesem Stil kann für viele unterschiedliche Anwendungen eingesetzt werden:

  • Schrebergärten
  • Notstromsystem bei Hochwasser/Katastrophe
  • Mobile Energieversorgung für militärischen Einsatz
  • SAC Hütten

nach oben